Mein erster Tag von Ramiel

Sonntag, 15. Dezember 2013
Hallo Leute, Ramiel hat mich heute getaggt und ich wollte gleich mal loslegen. Ich bin aufgeregt hihi.

Die Fragen lauten:

1. Wie würdest du gerne sterben?
2. Was erhoffst du dir vom Leben?
3. Wenn du Leute siehst, beurteilst du sie dann direkt?
4. Kannst du hassen?
5. Glaubst du, dass es uns gibt?
6. Wenn du in den Spiegel siehst, was erkennst du?

Ich fange jetzt an.

Frage Nummer 1. Wie würdest du gerne sterben?
Zuerst will ich einmal sagen, dass glaube ich niemand gerne stirbt, egal auf welche Art. Doch wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich gerne friedlich einschlafen, mit meinem Ehemann neben mir.

Frage Nummer 2. Was erhoffst du dir vom Leben?
Ich erhoffe mir, dass ich alles erreiche, was ich mir vornehme. Dass ich alles schaffen kann und nichts unmöglich sein wird, egal wie schwer es auch sein mag.

Frage Nummer 3. Wenn du Leute siehst, beurteilst du sie dann direkt?
Nein, ich finde man sollte zuerst Menschen jahrelang kennen, um sich dann über sie eine Meinung zu bilden. Mehr kann ich auch nicht wirklich darüber sagen.

Frage Nummer 4. Kannst du hassen?
Nun ja, ich glaube fest daran, dass jeder Mensch hassen kann. Allerdings bin ich der Typ Mensch, der fast jedem schnell verziehen hat :)

Frage Nummer 5. Glaubst du, dass es uns gibt?
Komische Frage :D Vielleicht, vielleicht auch nicht.

Frage Nummer 6. Wenn du in den Spiegel siehst, was erkennst du?
Ein Mädchen, mit einem Blog ohne Besucher hahaha

Soooo, hier kommen meine Fragen. Jeder, der Lust hat soll bitte mitmachen.

1. Was war das Schlimmste, das du je in deinem Leben erlebt hast?
2. Was macht dich so richtig glücklich?
3. Hast du Haustiere?
4. Was willst du einmal werden?
5. Gibt es etwas in deinem Leben, was du gerne verändern würdest?

Rezension - Jay Asher - Wir beide, irgendwann

Sonntag, 8. Dezember 2013
Titel: Wir beide, irgendwann
Originaltitel: The Future of Us
Autoren: Jay Asher, Carolyn Mackler
Genre: Jugendbuch
Länge: 400 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 12 Jahren
Verlag: cbt

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse?
Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...


Meine Meinung:
Wir beide irgendwann ist ein Einzelband. Das Cover ist sehr bunt gestaltet, allerdings ist es nicht so wirklich meins.

Der Schreibstil der Autoren ist sehr flüssig und leicht zu verstehen, so kann man relativ schnell lesen. Die Geschichte spielt im Jahr 1996, wo es noch keine wirklichen Handys gab und man noch nicht einmal wusste, was eine SMS ist. Für uns ist das heute unvorstellbar, aber für die Jugendlichen im Buch ist es ganz normal. Die beiden Hauptprotagonisten Emma und Josh schildern ihre Geschichte im Buch in der Ich-Perspektive in abwechselnden Kapiteln. Das gefällt mir sehr gut.

Eines Tages gibt Josh Emma eine AOL-CD. Nachdem sie sich mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrem Passwort eingeloggt hat, bemerkt sie das Facebook Icon und klickt unabsichtlich darauf. Auf der Seite, wo sie landet, erkennt sie eine 31 jährige Frau, die genauso aussieht wie sie, nur 15 Jahre älter. Von Facebook hat sie aber noch nie etwas gehört (1996 gab es das ja noch nicht). Als Emma ihrem ehemaligen besten Freund Josh das alles erzählt, treffen sie sich ab jetzt wieder jeden Tag und versuchen herauszufinden weshalb und wozu die Seite da ist. Emma muss feststellen, dass sie in ihrer Zukunft unglücklich werden wird. Dabei wird Josh das perfekte Leben führen.

Das Buch ist für mich etwas ganz Neues. Ich habe so etwas in dieser Art noch nicht gelesen. Ich finde, dass die Geschichte klasse ist, vergebe aber nur 4 von 5 Sternen, da mir nicht alles an dem Buch gefallen hat und ich erst einmal 50 Seiten zum Aufwärmen brauchte.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Meine erste Lesenacht Updatepost

Samstag, 7. Dezember 2013
1. Update: 20 Uhr
Also, ich habe das Buch "Wir beide irgendwann" angefangen und muss zugeben, dass ich es ganz gut finde.

Ich bin jetzt nach zwei Stunden lesen bei Seite 210 von 400 Seiten angekommen. Am Anfang hat mir das Buch nicht so ganz zugesagt, doch mit der Zeit wurde es interessanter. Ich wollte eigentlich auch jetzt gar nicht aufhören zu lesen, da ich mich einfach nicht losreißen konnte, aber ich hatte euch versprochen, alle zwei Stunden ein Update zu machen. Dies werde ich auch einhalten.

Ich werde dann einmal weiter lesen :)

2. Update: 22 Uhr
Ich habe jetzt "Wir beide irgendwann" bis Seite 280 gelesen und bin froh, dass ich mich entschieden habe, dieses Buch als Erstes zu lesen. Ich hoffe natürlich, dass ich das Buch noch heute fertig lesen kann, ob ich es im Endeffekt wirklich schaffen werde, ist fraglich.

Auf jeden Fall ist das Buch einfach Klasse. Ich schreibe euch in zwei Stunden mehr dazu. 

3. Update: 0 Uhr
Sooooo.... Ich bin nun bei Seite 366 und gebe nicht auf!
Ich bin fest entschlossen das Buch heute noch fertig zu lesen und morgen eine Rezension darüber zu schreiben.

Langsam werde ich schon müde, aber es ist noch erträglich :)

Letztes Update: 1 Uhr
Ich habe jetzt das Buch "Wir beide irgendwann" schon ausgelesen und würde auch gerne weiter machen, aber ich bin einfach zu müde. Ich werde nun schlafen gehen und euch Morgen mit der Rezension erfreuen :)

Träumt was schönes!

LG Melie

Lesenacht

Freitag, 6. Dezember 2013
Hallo Leute!

Ich wollte euch meine erste Lesenacht bekannt geben.

Ich werde am Samstag die Bücher: "New York Love Story", "Wir beide irgendwann" und "Eine Liebe in Paris" lesen. Wobei ich "Eine Liebe in Paris" schon zur Hälfte gelesen habe.

Meine Fortschritte werde ich ca. alle 2 Stunden updaten und um 18 Uhr werde ich anfangen zu lesen.
Ich hoffe, ich kann lange wach bleiben und mir noch Stichwörter für meine Rezensionen machen.

Natürlich würde ich mich freuen, wenn auch einige von Euch mitmachen würden :)

LG Melie

Rezension - Lisa J. Smith - The Vampire Diaries - Bei Dämmerung Band 2 - Hörbuch

Dienstag, 22. Oktober 2013
Titel: Bei Dämmerung
Reihe: Tagebuch eines Vampirs Teil 2
Autorin: Lisa J. Smith
Sprecher: Adam Nümm und
Jennie Appel
Genre: Hörbuch, Jugendbuch,
Fantasy, Vampire
Dauer: 05 Std. 29 Min. (ungekürzt)
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 12 Jahren
Verlag: Random House Audio

Achtung: Spoiler möglich, da dies der 2. Teil einer Reihe ist !!

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Verliebt in einen Vampir
Stefano bleibt verschwunden und Elena setzt alles daran, ihre große Liebe wiederzufinden. Sie sucht die Konfrontation mit Damon. Obwohl sie Stefano bedingungslos liebt, spürt sie die dunkle Faszination, die von seinem schönen Vampirbruder ausgeht. Elena ist versucht, Damon das zu geben, was er verlangt - ihr Blut!


Meine Meinung:
Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung ist der zweite Teil einer mehrteiligen Reihe. Danach folgen: Tagebuch eines Vampirs 03 - In der Dunkelheit, Tagebuch eines Vampirs 04 - In der Schattenwelt und Tagebuch eines Vampirs 05 - Rückkehr bei Nacht. Mehr Teile sind leider noch nicht in Hörbuchform erschienen. Bücher gibt es mittlerweile schon 10. Das CD-Cover ist schön gestaltet worden. Darauf erkennt man Elena, Damon und Stefan aus der gleichnamigen TV-Serie.
 
Ich finde diesen Teil spannender als den Letzten, da es einfach mehr Action und Romantik gibt. Wie mir auch schon beim letzten Band aufgefallen ist, wirkt der Sprecher des Hörbuches leider ein bisschen zu maskulin und mir fehlt die feminine Seite. Die Geschichte von Elena und Stefano geht weiter. Damon hält sich immer im Hintergrund, bereit Elena überall aufzulauern. 

Mein Lieblingsprotagonist ist einer der Hauptcharaktere: „Elena Gilbert“. Sie ist am Anfang eine eher arrogante oberflächliche High-School Diva, mittlerweile hat sie sich aber schon in ein einfühlsames und nettes Mädchen verwandelt. Auch Damon entwickelt sich langsam vom Bösewicht zum netten Jungen von nebenan, wobei ich Zweifel habe, dass er sein böses Image ganz ablegen wird, da seine böse und dunkle Art einfach dazugehören.
 
Ein sehr interessanter jugendlicher Vampir Roman mit einer tollen Liebesgeschichte, die sich meines Erachtens bald sowie in der Serie in eine "Dreiecksbeziehung" wandeln wird. Ich vergebe 5 Sterne und hoffe, dass der nächste Teil auch so spannend sein wird.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Sorryyyyy

Sonntag, 13. Oktober 2013
Hey Leute, es tut mir echt leid, dass ihr in letzter Zeit so wenig von mir hört. Leider habe ich derzeit viele Tests und Schularbeiten und versuche gute Noten zu schreiben. Meine Freunde sehen mich dadurch auch nicht mehr so oft, aber ich hoffe, dass ich euch schon bald mit einem neuen Post glücklich machen kann.

LG Melie

Rezension - Katie Kacvinsky - Maddie - Der Widerstand geht weiter

Samstag, 21. September 2013
Titel: Maddie - Der Widerstand geht weiter
Originaltitel: Middle Ground
Reihe: Awaken Teil 2
Autorin: Katie Kacvinsky
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Länge: 385 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
14 - 17 Jahre
Verlag: Bastei Lübbe

Achtung: Spoiler möglich, da dies der 2. Teil einer Reihe ist !!

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen ...


Meine Meinung: 
"Maddie - Der Widerstand geht weiter" ist der zweite Band einer Trilogie von Katie Kacvinsky. Teil 1 heißt "Die Rebellion der Maddie Freeman". Das Cover ist das Gleiche wie auch schon beim letzten Band, nur die Farbe hat sich von Rosa in Blau verwandelt. Ich finde, dass es sehr passend ist. 

Die Autorin hat wieder einmal bewiesen, dass diese Geschichte einfach Klasse ist! Die Protagonisten haben sich nicht wirklich stark verändert, was ich gut finde, denn sonst wäre es einfach nicht mehr das, was es einmal war.
Achtung - ein kleiner Spoiler zu Maddie und Justin
Maddie und Justin treffen sich schon bald "zufälligerweise" wieder und machen dort weiter, wo sie aufgehört haben. Die beiden wollen nun wirklich eine ernste Beziehung führen und alles dafür geben, dass diese auch hält.

Allerdings muss ich zugeben, dass die Leute, die den ersten Teil nicht gelesen haben, vielleicht vorerst lieber die Finger davon lassen sollten, da der zweite Teil wirklich sehr an den ersten Band anschließt. Daher sollte man vorher unbedingt Teil 1 lesen.

Die Geschichte wird meines Erachtens in diesem Band noch viel besser ausgebaut, was ich sehr interessant, spannend und fesselnd finde. Schnell passieren einige schlimme Dinge, die nur schwer aufzuhalten sind. Maddie wird von ihrem eigenen Bruder verpetzt und landet schon nach kurzer Zeit im Umerziehungscenter. Dort soll sie lernen, dass Menschen schlecht sind und Computer das einzig wahre im Leben. In den ersten Tagen völliger Einsamkeit spürt sie schon die ersten Zweifel aufkommen, doch wie in letzter Rettung lernt sie einen Mitarbeiter des Centers kennen, der bis zum Ende zu ihr steht. Er steht ihr immer zur Seite und ist vielleicht sogar ein bisschen ein "Vater Ersatz" für sie.

Dieses Buch bekommt von mir nur 4 von 5 Sternen, da dieser Band sowie auch der letzte Teil ein offenes Ende haben und ich das bei Büchern wirklich verabscheue. Alles in allem solltet ihr die Geschichte wirklich nicht verpassen, da sie trotzdem sehr lesenswert ist.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Rezension - Mary Janice Davidson - Happy Hour in der Unterwelt: Betsy Taylor Band 3 - Hörbuch

Dienstag, 3. September 2013
Titel: Happy Hour in der Unterwelt
Reihe: Betsy Taylor Teil 3
Autorin: Mary Janice Davidson
Sprecherin: Nana Spier
Genre: Hörbuch, Fantasy, Vampire
Dauer: 05 Std. 32 Min. (ungekürzt)
Verlag: Argon Verlag

Achtung: Spoiler möglich, da dies der 3. Teil einer Reihe ist !!

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
So sexy, schlagfertig und umwerfend komisch war noch keine Vampirin! Betsy muss feststellen, dass das Dasein als Königin der Vampire jede Menge Turbulenzen mit sich bringt. Einmal abgesehen davon, dass sie beim Mitternachts-Schnäppchen-Shopping stets in der ersten Reihe steht. Die Angestellten ihres Nachtclubs machen ihr das Leben zur Hölle, seit sie die ehemalige Chefin getötet hat. Und der Vampirkönig an ihrer Seite, der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Sinclair, geht eigene Wege - was Betsy zu ihrer eigenen Überraschung gar nicht gefällt ...


Meine Meinung:
"Betsy Taylor - Happy Hour in der Unterwelt" ist der dritte Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgen "Untot lebt sichs auch ganz gut",  "Nur über meine Leiche", "Biss der Tod euch scheidet", "Wer zuletzt beißt", "Man stirbt nur zweimal", "Zum Teufel mit Vampiren", "Zweimal Hölle und zurück" und zuletzt "Wer zweimal stirbt, ist länger tot".

Betsy ist in diesem Hörbuch stolze Besitzerin eines Nachtklubs, muss aber feststellen, dass der Klub kurz vor der Pleite steht. In diesem Teil macht sich Betsy ziemlich unbeliebt bei ihren Freunden, und zwar bei allen. Noch dazu entdeckt sie ein gut gehütetes Familiengeheimnis. Ganz besonders cool finde ich, dass man Betsy auch mal von ihrer "bösen" Seite sieht. Weshalb das so ist?? Darauf möchte ich nun nicht näher eingehen, allerdings war es sehr interessant.

Die Sprecherin hat wie auch schon bei den letzten beiden Hörbüchern eine sanfte und ausdrucksvolle Stimme. Mit dieser kann sie wieder einmal viele Emotionen ausdrücken, so kann man sich noch besser in die Charaktere hineinversetzen.

Ich vergebe 5 Sterne. Für mich wird die Serie immer besser und zunehmend interessanter. Wer diese Reihe aus seiner Wunschliste ausschließt, verpasst etwas Großartiges. Ich habe gehört, dass die Hörbuchreihe nicht für immer so gut bleiben soll, doch bis dahin werde ich die Hörbücher auf jeden Fall noch voll und ganz genießen!

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Rezension - Em Bailey - Du denkst, du weißt, wer ich bin

Mittwoch, 28. August 2013
Titel: Du denkst, du weißt, wer ich bin
Originaltitel: Shift
Autorin: Em Bailey
Genre: Jugendbuch, Thriller
Länge: 352 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
14 - 17 Jahre
Verlag: e-book INK

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Wir wussten zwei Dinge über Miranda Vaile, bevor sie an unsere Schule kam. Erstens: Ihre Eltern waren tot. Und zweitens: Sie waren tot, weil Miranda sie umgebracht hatte. Die Gerüchte über die Neue lassen Olive zuerst völlig kalt. Nie im Leben würde eine Mörderin an ihrer spießigen Schule angenommen. Aber dann wird Miranda ausgerechnet von der Klassenprinzessin Katie auserkoren, den Platz an ihrer Seite einzunehmen. Und diese Freundschaft hat etwas Unheimliches an sich. Man könnte fast meinen, die seltsame Neue würde von Katies Wesen Besitz ergreifen. Ist an dem ganzen Gerede doch etwas dran? Ist Miranda vielleicht wirklich eine Mörderin? 

Meine Meinung:
"Du denkst, du weißt, wer ich bin" ist ein Einzelband, der von Em Bailey geschrieben wurde. Das Cover ist wunderschön gestaltet. Ich denke, dass die Augen, die man darauf erkennen kann, von Miranda sind, bin mir da allerdings nicht so sicher.

Der Anfang des Buches ist spannend und aufregend. Olive hat sich extremst verändert, sie war einmal die Klassenschönheit und ist jetzt ein einfaches, eher ungepflegtes Mädchen. Als Miranda als neue Schülerin an die Schule kommt, ist sie die Außenseiterin, ein klassischer "Verkehrsunfall", wie es Katie nennt. Doch im Laufe des Buches mausert sie sich immer mehr und wird doch noch Teil der Clique von den coolen Kids. Alle Menschen, die länger in Mirandas Nähe sind, verändern sich plötzlich. Ich wollte unbedingt herausfinden, was mit Miranda los ist. Olive hat dazu ja eine Theorie, allerdings nahm ich sie ihr nicht ganz ab. 

In diesem Buch lernt man vieles über Freundschaft. Da gibt es Katie und Miranda (die ich als eher unheimliche Freundinnen bezeichne), Olive ist mit Lachlan und mit Ami befreundet. Ami und Olive sind meine Lieblinge. Die Charaktere in diesem Buch werden grandios beschrieben. Ich kann mich in alle gut hineinversetzen, außer in Dallas. Am Anfang wusste ich einfach nicht, was er von Miranda wollte. 

"Du denkst, du weißt, wer ich bin" wird aus der Perspektive von Olive erzählt. Man erfährt auch vieles über ihre Familie und besonders über ihren Dad. Olive glaubt, dass ihre Eltern sich wegen ihr scheiden lassen haben. Sie tut mir am Anfang leid, aber dann dachte ich mir wieso merkt sie nicht, dass das nicht der Grund ist?! Sie passt auch öfter auf ihren kleinen Bruder auf, weil sie sich gegenüber ihrer Mum verpflichtet und besonders schuldig fühlt.

Der Schreibstil ist sehr jugendlich und frisch, besonders ich als Teenager kann mich sehr gut in dieses Buch hinein lesen. Am Ende erfährt man endlich, was wirklich mit Miranda los ist und warum alle in ihrer Umgebung immer blasser und dünner werden. Ich vergebe 5 Sterne für ein wirklich gelungenes Buch.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Gedicht - Der Wald

Dienstag, 27. August 2013
Sooo... nun habe ich endlich einmal ein Gedicht geschrieben. Ich hoffe, es gefällt euch. Ich persönlich finde es ziemlich verwirrend, aber ich denke so müssen Gedichte sein, oder?? Schreibt mir eure Meinung einfach in die Kommentare. Danke.

Der Wald

Im Wald, da rauscht der Wind, wie das himmlische Kind. Im Wald, da ruft der Kuckuck, der auf den hohen Bäumen huckt. Er ruft, er ruft, manchmal 12 Mal, das ist eine große Qual.

Die Spatzen pfeifen von den Wipfeln, man hört sie bis zu den höchsten Gipfeln. Die Ameisen dafür sind leise und nehmen jede gute Speise. Sie lassen es sich gut schmecken und trinken aus dem Pfützenbecken.

Der Waschbär und der Dachs sind hungrig, ihre Mägen sind ganz schwummrig. Zur Mittagszeit, da ist es kühl und manchmal auch ein bisschen schwül.

Die Nachmittage sind verschlafen, außer bei den Schafen. Denn die Schafe von der Weide, tanzen auch im wallenden Kleide. Bis das sie geschoren werden und dann ziehen sie in großen Herden.

Abends scheint der Mond ganz hell, dann verziehen sich die Hasen ganz schnell. Denn der Fuchs ist auf der Jagd, sicherlich nicht nur aus Spaß.

Um Mitternacht der Uhu ruft, geht schlafen - Schnee liegt in der Luft. Die Tiere ziehen sich zurück, in ihr stilles Waldesglück.

Rezension - Mary Janice Davidson - Süß wie Blut und teuflisch gut: Betsy Taylor Band 2 - Hörbuch

Dienstag, 20. August 2013
Titel: Süß wie Blut und teuflisch gut
Reihe: Betsy Taylor Teil 2
Autorin: Mary Janice Davidson
Sprecherin: Nana Spier
Genre: Hörbuch, Fantasy, Vampire
Dauer: 06 Std. 24 Min. (ungekürzt)
Verlag: Argon Verlag

Achtung: Spoiler möglich, da dies der 2. Teil einer Reihe ist !!

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
So sexy, schlagfertig und umwerfend komisch war noch keine Vampirin! Betsy findet ihr neues Dasein als frisch gekrönte Königin der Vampire zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Um weiterhin ihrer Leidenschaft für teure Designerschuhe frönen zu können, braucht sie einen Job. Doch wer stellt schon eine Untote ein? Sie begibt sich mit ihren High Heels auf schwankendes Terrain - und muss sich bald auf die Hilfe des einzigen Vampirs stürzen, der ihr Blut in Wallung bring.


Meine Meinung:
"Betsy Taylor - Süß wie Blut und teuflisch gut" ist der zweite Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgen "Happy Hour in der Unterwelt", "Untot lebt sichs auch ganz gut",  "Nur über meine Leiche", "Biss der Tod euch scheidet", "Wer zuletzt beißt", "Man stirbt nur zweimal", "Zum Teufel mit Vampiren", "Zweimal Hölle und zurück" und zuletzt "Wer zweimal stirbt, ist länger tot". Auf dem CD-Cover sieht man Betsy Taylor. Die Covergestaltung gefällt mir gut.

Ich kann mich in die Charaktere dieses Mal noch besser hineinversetzen, da ich sie schon aus dem letzten Teil kenne. Betsy wird mir immer sympathischer, weil sie so wie ich oft in Fettnäpfchen tritt. In diesem Hörbuch kommen auch neue Charaktere dazu, einige sind böse, manche aber auch gut. Einer der neuen Charaktere ist Monique. Sie tut am Anfang so nett und loyal, doch wird sie auch so bleiben??  Dieses Hörbuch ist genau wie das letzte, humorvoll und sehr amüsant.

Der einzige wirkliche Kritikpunkt ist für mich, dass Betsy öfter über Schuhe spricht als über andere Sachen. Man könnte meinen, es sei ihr Hobby. Dieses Mal wird sich Betsy erstmals wirklich mit Vampir-Politik auseinandersetzen, da eine Gruppe Jugendlicher den Vampiren das Leben zur Hölle macht.

Die Sprecherin Nana Spier bekommt auch dieses Mal wieder ein großes Lob von mir. Mit ihrer einzigartigen Stimme verzaubert sie das ganze Hörbuch und lässt die Hörer in eine faszinierende Welt eintauchen.

Viele Leute sagen, dass die Reihe immer schlechter wird, doch im Moment merke ich wirklich nichts davon und werde mir den dritten Band bestimmt noch anhören. Ich vergebe 5 Sterne.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Rezension - Lisa J. Smith - The Vampire Diaries - Im Zwielicht: Band 1 - Hörbuch

Montag, 19. August 2013
Titel: Im Zwielicht
Reihe: Tagebuch eines Vampirs Teil 1
Autorin: Lisa J. Smith
Sprecher: Adam Nümm und
Jennie Appel
Genre: Hörbuch, Jugendbuch,
Fantasy, Vampire
Dauer: 06 Std. 06 Min. (ungekürzt)
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 12 Jahren

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Eine dunkle Ahnung von drohendem Unheil überkommt die 17-jährige Elena, als sie eines sonnigen Morgens eine riesige schwarze Krähe entdeckt, deren Blicke sie unablässig wie aus Menschenaugen zu verfolgen scheinen. Doch kaum betritt Elena die Highschool, ist alle Angst vergessen, denn Hals über Kopf verliebt sie sich in den umwerfenden italienischen Neuzugang: Stefano. Zu ihrer großen Enttäuschung wirkt der zunächst alles andere als interessiert. Doch hinter Stefanos cooler Fassade brodelt es: Auch er ist Feuer und Flamme für die Highschool-Schönheit und schon bald kann er sich seinen leidenschaftlichen Gefühlen nicht mehr widersetzen.
Noch ahnt Elena nicht, welch verhängnisvolles Schicksal ihr damit bevorsteht. Denn Stefano hütet ein schreckliches Geheimnis: Elena erinnert ihn nicht nur an seine tragische Liebe - zu allem Übel liegt diese Geschichte auch noch 400 Jahre zurück! Stefano ist in Wirklichkeit nämlich ein Vampir und stammt eigentlich aus dem Florenz des 15. Jahrhunderts! Damals war ein erbitterter Kampf zwischen Stefano und seinem Bruder Damon um die schöne Catarina entbrannt - und durch Catarinas Fluch hatten sich die Brüder in Vampire verwandelt...
Hier in der beschaulichen Kleinstadt Fell's Church, die Stefano gewählt hat, um seinem Schattendasein in Italien zu entfliehen und endlich in der Welt des Tageslichts neu anzufangen, droht sich das Drama von einst zu wiederholen. Denn der Kampf der Rivalen ist noch immer nicht entschieden: Ebenso wie Stefano verliebt sich nämlich auch Damon in Elena. Doch während sich Stefano verzweifelt gegen sein Verlangen nach ihrem Blut wehrt, hat Damon es genau darauf abgesehen: In wechselnder Gestalt versucht er skrupellos, Elenas und Stefanos Liebe zu zerstören, um selbst von ihrem Blut zu trinken. Und plötzlich ist Stefano spurlos verschwunden...


Meine Meinung:
Tagebuch eines Vampirs 01 - Im Zwielicht ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgen folgende Hörbücher: Tagebuch eines Vampirs 02 - Bei Dämmerung, Tagebuch eines Vampirs 03 - In der Dunkelheit, Tagebuch eines Vampirs 04 - In der Schattenwelt und Tagebuch eines Vampirs 05 - Rückkehr bei Nacht. Derzeit gibt es die anderen 5 Teile der Serie nur als Buch.

Vorab, ich bin großer Fan der TV-Serie und muss zugeben, dass dieses Buch nur wenig mit der Serie zu tun hat, was auf der einen Seite ganz gut sein kann, da man eine andere Geschichte kennenlernt, andererseits kann es aber auch ziemlich verwirrend sein, wenn man diese Geschichte schon aus dem Fernsehen kennt. Mir macht es nichts aus, ich kann mich gut in die Geschichte hineinversetzen und finde sie sogar sehr gelungen.

Ein Kritikpunkt ist für mich allerdings, dass die Charaktere nur sehr oberflächlich beschrieben werden. Sonst finde ich das Hörbuch eigentlich sehr schön, es hat mich sehr gefesselt und ich nehme mir gleich das zweite Hörbuch vor. Die Protagonisten sind zum Teil ganz anders als in der TV-Serie. Das beste Beispiel dafür ist Meredith, eine Freundin von Elena, die in der Fernsehserie gar nicht vorkommt.

Adam Nümm, der Sprecher des Hörbuches hat eine ganz angenehme Stimme, allerdings hätte man vielleicht für die weiblichen Charaktere auch eine weibliche Sprecherin einsetzen sollen. Die weibliche Stimme von der Sprecherin Jennie Appel hört man nämlich nur, wenn Elena aus ihrem Tagebuch vorliest. Das Ende ist leider ziemlich unschlüssig. Sonst habe ich an dem Hörbuch eigentlich nichts auszusetzen und finde es ganz spannend und auch ein bisschen charmant.

Ich vergebe 4 Sterne, da es leider auch ein paar Punkte gibt, die mich stören. Trotzdem ist das Buch sehr empfehlenswert und aufregend, zumindest für Leute die Vampirgeschichten mögen.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Rezension - Mary Janice Davidson - Weiblich, ledig, untot: Betsy Taylor Band 1 - Hörbuch

Sonntag, 18. August 2013
Titel: Weiblich, ledig, untot
Reihe: Betsy Taylor Teil 1
Autorin: Mary Janice Davidson
Sprecherin: Nana Spier
Genre: Hörbuch, Fantasy, Vampire
Dauer: 08 Std. 29 Min. (ungekürzt)
Verlag: Argon Verlag

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
So sexy, schlagfertig und umwerfend komisch war noch keine Vampirin! Erst verliert Betsy Taylor ihren Job, dann kommt sie bei einem Autounfall ums Leben - und stellt schließlich fest, dass sie gar nicht wirklich tot ist! Zudem wird sie neuerdings von einem Heißhunger auf Blut geplagt. Ihre neuen Freunde halten sie für die lange prophezeite Königin der Vampire. Betsy ist da zwar anderer Meinung, doch den verlockenden Argumenten des Vampirs Sinclair kann sie kaum widerstehen...


Meine Meinung:
"Betsy Taylor - weiblich ledig, untot" ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgen "Süß wie Blut & teuflisch gut", "Happy Hour in der Unterwelt", "Untot lebt sichs auch ganz gut",  "Nur über meine Leiche", "Biss der Tod euch scheidet", "Wer zuletzt beißt", "Man stirbt nur zweimal", "Zum Teufel mit Vampiren", "Zweimal Hölle und zurück" und zuletzt "Wer zweimal stirbt, ist länger tot". Das CD Cover ist sehr ausdrucksstark. Es bringt das ganze Szenario zur Geltung. 

In dieser Reihe geht es um Vampire, viel Humor und Action. Die Autorin hat diese einzigartige Art die Dinge so rüber zu bringen, dass man sich sehr gut in Betsy hineinversetzen kann. Öfter als einmal musste ich lachen und manchmal war ich fasziniert und belustigt von Betsys Oberflächlichkeit.

Die Charaktere sind sehr vielseitig. Mein Liebling ist natürlich Betsy, aber Sinclair ist auch nicht gerade zu verachten, allerdings muss ich sagen, dass sich Betsy auch öfter kindisch verhält, was ich in ihrer Situation jedoch verstehen kann.

Die Geschichte finde ich besonders einzigartig, denn so eine Art von Vampir Story habe ich noch nie gelesen. Von den Nebencharakteren würde ich allerdings gerne mehr erfahren, von Betsys bester Freundin oder dem selbstmordgefährdeten Marc hätte ich z.B. gerne noch mehr gehört. Wiederum habe ich manchmal Mitleid mit Betsy, da ihr Vater und ihre Stiefmutter sie ignorieren oder Angst vor ihr haben. Sie wollen sie einfach nicht akzeptieren.

Alles in allem ist dies eine lustige Geschichte, die man nur empfehlen kann, allerdings ist das Hörbuch nichts für Leute die etwas gegen zickige, teils oberflächliche sowie humorvolle Hauptcharaktere haben.

Dieses Hörbuch wird von Nana Spier gesprochen. Dank ihrer schönen Stimme kommen die Gedanken und Gefühle der Charaktere sehr gut zur Geltung.

Ich vergebe 5 Sterne, weil diese Geschichte wirklich außergewöhnlich ist. Ich habe zwar schon von vielen gehört, dass die nachfolgenden Bände immer schlechter werden, da die Geschichte irgendwann langweilig wird, trotzdem werde ich mir das nächste Hörbuch vornehmen.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de