Umfrage

Freitag, 8. Februar 2013
Hey, hier ist eure Melie.

Ich wollte mal kurz nachfragen, wie mein Blog so bei euch ankommt.
Gibt es irgendwelche Änderungsvorschläge? Oder gefällt euch alles so wie es ist? Hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar. Ich bin für alles offen.

Habt ihr vielleicht Bücherwünsche oder fällt euch sonst noch etwas anderes ein? Ich bin auf eure Vorschläge gespannt und hoffe, dass sie nicht unmöglich sind.

LG
Eure Melie

Rezension - Ilsa J. Bick - Ashes - Brennendes Herz


WERBUNG
Titel: Brennendes Herz
Originaltitel: Ashes
Reihe: Ashes Teil 1
Autorin: Ilsa J. Bick
Zur Leseprobe (Provisionslink)
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Dystopie
Länge: 512 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
14 - 17 Jahre
Verlag: INK

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden ...

Meine Meinung:
"Ashes - Brennendes Herz" ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgt "Ashes - Tödliche Schatten". Das Cover ist großartig gestaltet. Der Gesichtsausdruck von Alex auf dem Cover beschreibt sowohl Verzweiflung, Desinteresse als auch Angst und einen kleinen Hauch von Hoffnung.

Die Autorin schreibt sehr detailliert und strukturiert. Sie gibt mehr als genug Informationen zu den Protagonisten preis, das ist eine der Sachen, die mich so begeistert haben. Das Buch spielt aus der Sicht von Alex in der Ichperspektive. Die Geschichte ist wirklich durchgehend spannend, es gibt keinen Moment, in dem mich das Buch gelangweilt hat.

Dieses Buch zählt von nun an zu meinen Favoriten. Besonders spannend wurde es für mich, als Alex Tom kennenlernte. Von Anfang an war eine gewisse romantische Spannung zwischen ihnen. Allerdings gibt es nicht wirklich viele romantische Szenen zwischen den beiden. Das finde ich immer noch sehr schade.

Das Einzige, was mir an diesem Band wirklich nicht gefallen hat, war das Ende, weil es für mich ein bisschen verwirrend war. Wer das Buch schon gelesen hat, weiß vielleicht, was ich damit meine. Damit ich nicht zu viel verrate, kann ich nur sagen, dass es auf einmal Richtung Ende alles etwas zu schnell geht. Es passiert alles gleichzeitig. Man denkt sich schon fast, die Autorin will alles auf ein paar Seiten pressen, weil sie keine Lust mehr hat, weiter zu schreiben.

Abgesehen davon kann ich mir nicht nur die Charaktere, sondern auch das ganze Buch bildlich vorstellen. Besonders gut gefällt mir an diesem Buch, dass man sieht, welche Sachen Menschen machen, wenn sie zu einer Krise gezwungen werden. Die Leute kämpfen in dieser Geschichte wirklich um ihr Leben, das war eine der vielen Sachen, die mich so berührt hat. Alles in allem vergebe ich 5 Sterne.

Ein großes Lob an die Autorin, den zweiten Band werde ich auf jeden Fall noch lesen. Auch wenn ich gehört habe, dass dieser blutrünstiger werden soll, stelle ich mich dieser Herausforderung, denn ich will unbedingt wissen, was mit Tom und vor allem mit Ellie im nächsten Band noch geschieht. Zum Schluss kann ich nur sagen, wer dieses Buch nicht liest verpasst eine wunderschöne und zugleich grausame Geschichte.
 
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen und ein Lieblingsbuch-Bärchen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.deteddies-0026.gif von 123gif.de

Rezension - Helen Fielding - Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück - Hörbuch


WERBUNG

Titel: Schokolade zum Frühstück
Reihe: Bridget Jones Teil 1
Autorin: Helen Fielding
Sprecherin: Ranja Bonalana
Genre: Hörbuch, Beziehungskomödie
Dauer: 07 Std. 38 Min. (gekürzt)
Verlag: Random House Audio

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Die irrwitzigen Erlebnisse von Bridget Jones sind eines der erfolgreichsten Bücher der vergangenen Jahre, und nicht minder erfolgreich war die Verfilmung mit Renée Zellweger und Hugh Grant. Nun erscheint "Schokolade zum Frühstück" auch als Hörbuchlesung: Bridget Jones ist Anfang Dreißig, leicht chaotisch und nicht nur zum Leidwesen ihrer Mutter noch immer unverheiratet. Aber jetzt wird sich ihr Leben von Grund auf ändern: Bridges wird das Rauchen aufgeben, ihre Gewichtsprobleme meistern, ihre Wohnung aufräumen, dabei innerlich stets ausgeglichen sein und den Mann ihres Lebens finden. Doch grau ist alle Theorie, und die Praxis verdirbt immer anders. Mit viel Humor und Selbstironie schildert Bridget Jones - gesprochen von Ranja Bonalana - ihr wildbewegtes Single-Dasein.

Meine Meinung:
„Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück“ ist der erste Band einer Reihe. Am Anfang fand ich das Cover ein bisschen albern, obwohl man sagen muss, dass das Buch "Schokolade zum Frühstück" heißt, insofern hatte ich wieder eine andere Sicht.

Das Hörbuch ist für mich leider eine riesige Enttäuschung. Als es anfing, dachte ich, dass diesmal eine wirklich lustige Geschichte beginnen würde. Doch diese stellte sich bald als öde heraus.

Außerdem kann ich mich überhaupt nicht in die Hauptfigur Bridget Jones hineinversetzen. Ich finde sie leider von Anfang an unsympathisch. Es wird immer dasselbe erzählt, von wegen, wie viel Gewicht sie hat, und dann wird beschrieben warum. Ich frage mich nur, wen interessiert das?

Ich finde, sie hätten das Hörbuch nicht machen müssen, wenn es immer nur das gleiche zu erzählen gibt. In der Mitte gibt es einen kleinen spannenden Punkt, an dem ich mich festgehalten habe. Nur deswegen habe ich weiter gehört, doch der war letztendlich wie all die anderen Punkte in diesem Buch leider langweilig.

Ich muss dazu sagen, dass ich eine gekürzte Version hatte, wobei ich nicht glaube, dass in der längeren Version viel aufregendere Sachen passieren. Ich weiß auch gar nicht, ob es überhaupt eine ungekürzte Hörbuchfassung gibt. Ich kann dieses Hörbuch leider nicht weiter empfehlen. Ich werde den zweiten Teil auch ganz sicher nicht mehr lesen oder hören, weil ich einfach Angst habe, dass er mich genauso enttäuscht.

Einige Stellen im Hörbuch finde ich kindisch und vieles kommt zu sarkastisch rüber. Das Buch bekommt von mir aber trotzdem einen Stern, weil es wenigstens einen spannenden Punkt gibt, der mich sehr berührt hat.

Meine Bewertung: 1 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.de