Rezension - C.J Daugherty - Night School. Denn Wahrheit musst du suchen

Sonntag, 13. April 2014

WERBUNG
Titel: Night School. Denn Wahrheit
musst du suchen
Originaltitel: Night School: Fracture
Reihe: Night School Teil 3
Autorin: C. J. Daugherty 
Zur Leseprobe (Provisionslink)
Genre: Jugendbuch
Länge: 412 Seiten 
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
14 - 16 Jahre
Verlag: Verlag Friedrich Oetinger

Achtung: Spoiler möglich, da dies der 3. Teil einer Reihe ist !!

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Es ist so weit: Das Rätsel um die NIGHT SCHOOL wird gelüftet! Der dritte Band der atemlos spannenden NIGHT SCHOOL-Serie! Der Überfall, dem Allie am Ende von Band 2 zum Opfer fiel, hat seine Spuren hinterlassen. Die schweren Verletzungen an ihrem Arm beginnen zwar allmählich zu verheilen, aber ihre wahren Wunden sitzen sehr viel tiefer. Nacht für Nacht quälen Allie Albträume, seitdem ihre Freundin Jo ermordet wurde. Sie weiß, dass jeder, der ihr nahesteht, das nächste Opfer werden kann. Deshalb wehrt sie auch Sylvains Annäherungsversuche ab und verbirgt ihren Schmerz darüber, dass Carter sich von ihr abwendet. Denn nur so kann sie die schützen, die sie liebt. Als Allie dann von ihrer Großmutter in die Geheimnisse der NIGHT SCHOOL eingeweiht wird, zeigt sich schon bald, in welcher Gefahr sie wirklich schwebt. Denn statt der großen Ideale, die dieser Geheimbund einst verfolgte, geht es mittlerweile nur noch um Macht, Einflussnahme und Geld. Die Lage auf Cimmeria wird immer bedrohlicher und es sieht ganz so aus, als hätte Nathaniel einen Spitzel im Internat. So scheint er über alles Bescheid zu wissen, was dort vorgeht, und kennt jeden von Allies Schritten. Ihr wird klar, dass es nur eine Lösung gibt, wenn sie überleben und ihre Freunde schützen will: Allie muss die Wahrheit finden.

Meine Meinung:
"Night School - Denn Wahrheit musst du suchen" ist der dritte Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgen "Night School - Um der Hoffnung willen" und "Night School - Und Gewissheit wirst du haben". Ich weiß leider nicht genau, wie viele Bände es insgesamt werden. Das Cover ist wie auch schon bei den letzten Bänden schön gestaltet. Auf ihm sieht man wie immer ein Mädchen, welches meiner Meinung nach Allie darstellen soll. Die Ornamente sind auch gleich geblieben, nur die Farbe des Covers hat sich wieder geändert.

Der Schreibstil ist sehr flüssig, ich kann mir alles bildlich vorstellen. Das Buch ist mir am Anfang ein bisschen zu verwirrend gewesen. Nachher konnte ich mich dann aber gut hineinfühlen und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war anfangs einfach schwer für mich, wieder in die Reihe hineinzukommen, da es schon länger her ist, seit ich den zweiten Teil gelesen habe.

Allie ist in diesem Band zum Teil sehr verschlossen. Es ist schön einmal eine andere Seite von ihr zu sehen. Die anderen Charaktere haben sich meiner Meinung nach auch ziemlich verändert, allerdings zum Guten. Ich finde, dass sie alle sehr erwachsen geworden sind.

Alles in allem ist das Buch einfach nur toll und ich habe nichts daran auszusetzen. Ich vergebe 5 Sterne. Ihr müsst das Buch lesen!

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Rezension - Jodi Picoult - Mein Herz zwischen den Zeilen

Donnerstag, 10. April 2014

WERBUNG
Titel: Mein Herz zwischen den Zeilen
Originaltitel: Between the Lines
Reihe: Between the Lines Teil 1
Zur Leseprobe (Provisionslink)
Genre: Jugendbuch
Länge: 288 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
12 - 15 Jahre
Verlag: Bastei Lübbe (Boje)

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? Zusammen mit ihrer Tochter Samantha hat die bekannte Bestseller-Autorin Jodi Picoult einen Liebesroman geschrieben - mitreißend, märchenhaft, unwiderstehlich!

Meine Meinung:
Das Cover ist traumhaft gestaltet. Auf ihm sieht man Oliver und seine Traumfrau, in ihren zwei verschiedenen Welten, die auf dem Cover gespalten sind und in verschiedenen Farben dargestellt werden. Es ist wirklich sehr hübsch und ausdrucksstark.
  
Das Buch besteht aus drei Teilen. Teilweise wird aus der Sicht von Oliver erzählt, manchmal aus der Sicht von Deliah, wobei ein Teil aus dem Märchen kommt, wo uns Stück für Stück erzählt wird, worum es in der Geschichte, die Deliah so vergöttert eigentlich geht. 

Die zwei Hauptcharaktere gefallen mir sehr gut. Oliver will unbedingt aus seiner Welt entfliehen, was ich auf der einen Seite gut verstehen kann, auf der anderen aber ganz und gar nicht. Ich meine, es gibt doch nichts Schöneres, als in einem Märchen zu leben, oder? Na ja, auf jeden Fall ist das angehende Traumpaar grundauf verschieden. Deliah hat eine beste Freundin namens Jules, sie ist die Einzige, die Deliah versteht und die sie mag. Deliah ist quasi die Außenseiterin der Schule. Dies hat allerdings seinen Grund. Im Gegensatz dazu ist Oliver ein Held mit vielen Freunden. Allerdings ist Oliver am Anfang sehr arrogant und eingebildet. Im Laufe der Geschichte wird er jedoch ganz liebenswert, sodass man den kleinen Prinzen einfach ins Herz schließen muss.
  
Der Schluss gefällt mir allerdings überhaupt nicht, da er offenbleibt, und ich mir nicht vorstellen kann, wie es nun weiter gehen soll. Daher kann ich diesmal nur 3 Sterne vergeben. Natürlich sollt ihr das Buch trotzdem lesen, es ist wirklich nicht schlecht.

Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen 
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de