Rezension - Marc Elsberg - Zero - Sie wissen, was du tust

Dienstag, 31. Mai 2016

WERBUNG
Titel: Zero - Sie wissen, was du tust
Autor: Marc Elsberg
Zur Leseprobe (Provisionslink)
Genre: Thriller
Länge: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet


Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden! London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen …Hochaktuell und bedrohlich: Der gläserne Mensch unter Kontrolle _

Meine Meinung: 
Das Buch hat ein sehr schönes aber auch schlichtes Cover. Dies ist meiner Meinung nach ein richtiger Eyecatcher mit dem schwarzen Hintergrund und der blauen Schrift darauf. "Zero - Sie wissen, was du tust" ist ein Einzelband von Marc Elsberg.

Die Thematik, die im Buch behandelt wird, gefällt mir ganz gut, da sie sehr aktuell ist. Heutzutage gibt es auch viele Diskussionen über die Sicherheit im Internet bzw. wie unsicher man eigentlich ist. Daher habe ich dieses Buch richtig verschlungen. Einer der wenigen Kritikpunkte an dem Thriller ist der Schreibstil von Marc Elsberg. Ich finde, dass er ein bisschen zu trocken ist. Allerdings ist das  Buch durchaus spannend. Die richtige Handlung vom Klappentext beginnt erst nach ungefähr 60 Seiten und trotzdem ist es vorher nicht langweilig gewesen.

Ich muss ehrlich zugeben, dass mir die Charaktere eigentlich sehr gut gefallen haben, aber einfach zu viele aufgetaucht sind. Irgendwann konnte ich mir von manchen Personen den Namen nicht mehr merken und wusste nicht mehr, was sie eigentlich mit der ganzen Sache zu tun hatten. Für mich persönlich war das einfach verwirrend.

Cynthia ist mir sehr sympathisch, doch ihre Tochter Vi hat mir vom Charakter her überhaupt nicht gefallen. Ich weiß nicht, ob ich mit dieser Meinung alleine da stehe, aber sie handelte einfach sehr unrealistisch. Ein Beispiel dafür wäre der Tod ihres Freundes. Sie ist kurz schockiert und traurig und dann greift sie wieder zu den Act Apps und tut das ganze einfach ein bisschen ab.

Die Idee der Geschichte ist einfach nur faszinierend und ich finde, dass der Autor sie richtig gut umgesetzt hat. Das Ende mag ich auch sehr gerne. Es bleibt zwar irgendwie ein bisschen etwas offen, allerdings nicht so gravierend wie bei manch anderen Büchern.

Ich gebe dem Buch 4 Sterne und kann nur sagen, dass es mich sehr überzeugt hat, die volle Punktzahl kann ich aufgrund der Charaktere aber leider nicht vergeben. Teilt mir bitte eure Meinungen mit.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Rezension - Sophie Jordan - Infernale - Hörbuch

Sonntag, 15. Mai 2016

WERBUNG
Titel: Infernale
Originaltitel: Uninvited
Reihe: Infernale Teil 1
Autorin: Sophie Jordan
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Länge: 6 Stunden 28 Minuten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 
Ab 14 Jahren
Verlag: Verlagsgruppe Randomhouse

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin? Mitreißend gelesen von Schauspielerin Friederike Walke. (6CDs, Laufzeit: 6h 28)

Meine Meinung: 
Auf dem Cover sieht man ein Mädchen, dass das HTS Gen hat. Ich finde es auf jeden Fall sehr schön. "Infernale" ist der erste Band einer Dilogie von Sophie Jordan.

Vorneweg muss ich sagen, dass es sich bei diesem Hörbuch um eine gekürzte Version handelt. Allerdings denke ich nicht, dass ich viel verpasst habe. Die Hörbuchsprecherin Friederike Walke hat eine sehr angenehme Stimme. Sie schafft es, jeden Charakter individuell zu gestalten. Sie liest das Hörbuch sehr emotional und mit viel Gefühl vor. Der Schreibstil der Autorin ist sehr jugendlich und frisch. Zudem ist das Buch sehr spannend und unterhaltsam.

Was mir allerdings überhaupt nicht gefallen hat, ist, dass das Buch eine Menge Klischees enthält. Davy hat einfach ein perfektes Leben. Sie hat alles. Einen perfekten Freund und eine tolle beste Freundin. Ihre Eltern sind überzeugt davon, dass Davy einmal etwas Großes werden wird, da sie ja auch ein sogenanntes "Wunderkind" ist und fast jedes Instrument spielen kann. Doch auf einmal ändert sich alles und Davy steht sozusagen alleine da. Ich frage mich nur die ganze Zeit, warum sie alleine da steht, wenn sie angeblich so tolle Freunde hat und alles so perfekt in ihrem Leben ist. Ich finde, dass das einfach sehr unrealistisch ist. Das war die Sache, die mich am meisten an diesem Buch gestört hat.

Fast alle Charaktere finde ich ziemlich unsympathisch. Besonders Davys festen Freund, der am Anfang mehrmals erwähnt wird. Mit Davy, der Hauptprotagonistin, bin ich auch nicht wirklich gut klargekommen. Für meinen Geschmack hat sie manchmal zu viel gejammert bzw. sich zu sehr bemitleidet. Außerdem ist mir aufgefallen, dass sie nicht weiß, was sie von sich selber halten soll, weil sie auf einmal das Mördergen bekommen hat.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir nicht erklären kann, warum dieses Buch im Moment so gehypt wird. Allerdings hat jeder seine eigene Meinung und ich will wie immer niemandem die Geschichte vermiesen, da ich sie vom Grundprinzip her ziemlich gut finde. Mir hat einfach auch ein bisschen die Romantik gefehlt. Es gibt zwar eine Liebesgeschichte in diesem Buch, aber meiner Meinung nach wird diese nur angedeutet und nicht ausführlich genug ausgebaut.

Alles in allem gebe ich diesem Buch 3 Sterne, da es mich einfach nicht ausreichend überzeugen konnte. Ich hoffe, ihr könnt euch eine eigene Meinung über das Buch bilden. Meiner Ansicht nach ist "Infernale" ein gutes Buch für zwischendurch, den großen Hype kann ich allerdings nicht nachvollziehen.

Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen 
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Rezension - Mari Mancusi - Jungs zum Anbeißen

Freitag, 13. Mai 2016

WERBUNG
Titel: Jungs zum Anbeißen
Originaltitel: Boys that Bite 
Reihe: Blood Coven Teil 1
Autorin: Mari Mancusi
Zur Leseprobe (Provisionslink)
Genre: Fantasy, Jugendbuch,Vampire
Länge: 281 Seiten
Verlag: Arena

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Der Vampir Magnus hat aus Versehen Sunshine gebissen - anstelle ihrer Gothic-Zwillingsschwester Rayne, die sich monatelang auf ihre lang ersehnte Verwandlung vorbereitet hat. Für Sunny gibt es nur eine Frage: Wie kann die Sache so schnell wie möglich rückgängig gemacht werden? Schließlich will sie mit dem Traumtyp ihrer Schule zum Abschlussball. Aber dann bietet Magnus seine Hilfe an? Und er ist wirklich zum Anbeißen ...

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schlicht und schön. Außerdem finde ich, dass es sehr gut zum Buch passt. Auf ihm sieht man eine Fledermaus und eine Schrift, die anscheinend mit Blut geschrieben ist. "Jungs zum Anbeißen" ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe von Mari Mancusi.

Die Geschichte ist wirklich lustig und witzig geschrieben, sodass man das Buch nicht mehr weglegen kann. Da der Band auch ziemlich wenige Seiten hat, habe ich ihn schnell fertig gelesen. Ich habe das Buch schon einmal früher als Hörspiel gehört und war total überrascht, dass es mir so gut gefallen hat. Ich wollte es aber unbedingt noch lesen, da das Hörspiel eine gekürzte Version war.

Magnus, einer der Hauptcharaktere, kommt am Anfang sehr arrogant rüber, entwickelt sich aber immer mehr zum Gentleman. Die Zwillinge Sunny und Rayne sind sehr unterschiedlich, so wie Katz und Maus. Rayne ist eine sogenannte "Gothic Braut", die unbedingt ein Vampir sein will. Sunny glaubt nicht an die Existenz solcher Wesen und denkt, dass ihre Schwester einfach eine Phase durchmacht. Beide haben einen total unterschiedlichen Lebensstil. Was ich persönlich ein wenig komisch finde, ist, dass nicht einmal ihre Mutter die Zwillinge auseinanderhalten kann.

Das Buch ist eine leichte und frische Lektüre für zwischendurch, was mit seinem witzigen Schreibstil voll überzeugen kann. Außerdem ist es sehr spannend geschrieben und man ist fast schon traurig, wenn das Buch zu Ende geht. Die Geschichte ist aus Sunnys Sicht geschrieben, was mich persönlich sehr gefreut hat, allerdings hätte ich auch gerne mal Magnus Sicht der Dinge gelesen. Zusätzlich hat die Autorin Sunnys Zwilling Rayne auf den letzten paar Seiten erzählen lassen.

Die Folgebände muss ich unbedingt noch lesen, meiner Meinung nach ist dieser Band sehr spannend ausgegangen. Ich gebe dem Buch 5 Sterne und freue mich schon auf eure Meinungen zu dem Buch.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

Rezension - P.C. Cast und Kristin Cast - House of Night - Erwählt

Samstag, 7. Mai 2016

WERBUNG
Titel: House of Night - Erwählt
Originaltitel: House of Night - Chosen
Reihe: House of Night Teil 3
Autorinnen: P.C Cast und Kristin Cast
Zur Leseprobe (Provisionslink)
Genre: Jugendbuch, Vampire, Fantasy
Länge: 448 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 14 Jahren
Verlag: Bastei Lübbe

Achtung: Spoiler möglich, da dies der 3. Teil einer Reihe ist !!

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Dunkle Mächte sind im House of Night am Werk, und Zoeys Erlebnisse im Internat nehmen eine rätselhafte Wendung. Stevie Rae ist jetzt eine Untote und kämpft darum, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Zoey versucht, ihr dabei zu helfen, doch sie spürt, dass sie das vor den anderen besser geheimhalten sollte. Denn es scheint niemanden mehr zu geben, dem sie wirklich vertrauen kann: Ihre bisherigen Freunde werden plötzlich zu Feinden. Und als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden, ermordete Vampyre! Zoey findet heraus, dass nichts so ist, wie es scheint.

Meine Meinung: 
Dieser Band hat wieder ein sehr schönes und düsteres Cover. Die Ornamente auf dem Cover gefallen mir richtig gut. "House of Night - Erwählt" ist der dritte Band einer mehrteiligen Reihe.

Dieses Buch ist sehr witzig. Ich musste immer wieder schmunzeln beim Lesen. Ich fand die anderen zwei Teile schon lustig, allerdings nicht so wie diesen. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich finde, dass die Autorin mit den Liebesbeziehungen die Zoey hat, übertreibt. Am Anfang fand ich das noch lustig, doch langsam nervt es mich schon ein bisschen. Meiner Meinung nach sollte Zoey mit Erik glücklich werden. Er ist mein persönlicher Favorit.

Ich finde es sehr gut, dass Stevie Rae wieder öfter in der Buchreihe vorkommt, da sie meine Lieblingsprotagonistin ist. Zoey hat sich bis jetzt auch ganz gut entwickelt, allerdings habe ich das Gefühl, das sie langsam wieder zu dem naiven kleinen Mädchen, das sie am Anfang war, wird. Die Zwillinge fand ich auch wieder einmal sehr lustig. Außerdem glaube ich, dass die Autorin Aphrodite zu einem besseren Menschen machen will bzw. sie als besseren Menschen darstellen zu lassen.

Noch ein Grund, warum ich diese Reihe so liebe ist, dass jeder Band spannend aufhört, sodass man einfach weiter lesen muss. Meine Lieblingsstelle aus dem Buch ist Zoeys Geburtstag. Ich finde einfach das diese paar Seiten so lustig und sarkastisch sind, dass man sich vor Lachen nicht mehr halten kann.

Ich bin schon sehr auf den vierten Band gespannt! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und gebe dem Buch 4 Sterne. Jetzt habe ich noch eine Frage an euch: Wen wünscht ihr euch an Zoeys Seite? Heath oder Erik?


Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de