Rezension - Calendar Girl - März - Audrey Carlan

Dienstag, 16. Mai 2017
Titel: Calendar Girl March
Originaltitel: Calendar Girl March
Reihe: Calendar Girl Teil 3
Autor: Audrey Carlan
Genre: Roman, Liebesroman, Erotik
Länge: 118 Seiten
Verlag: Ullstein eBooks

Achtung: Spoiler möglich, da dies der 3. Teil einer Reihe ist !!

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Mr März wäre jede Sünde wert. Doch er hat ein Geheimnis ...
Warum zahlt ein Mann Mia 100.000 Dollar dafür, dass sie einen Monat lang seine Verlobte spielt? Vor allem, wenn er so göttlich aussieht wie Tony Fasano, Box-Star und Besitzer der größten Restaurantkette von Chicago? Bevor Mia herausfinden kann, ob Tonys Körper hält, was er verspricht, erlebt sie die Überraschung ihres Lebens. Tony lernt dafür in diesem Monat viel über die Liebe. Lektion Nummer 1: Erkenne, was du willst. Und wen.

Meine Meinung:
Auf dem Cover sieht man wie bei der ganzen Reihe Blumen. Ich persönlich finde, dass dieses Cover das schönste von der Reihe ist. Zumindest von den anderen zwei Bücher, die ich schon gelesen habe. Die Farben der Blumen und des Covers harmonieren miteinander. Außerdem ist Violet einer meiner Lieblingsfarben.

Ich muss immer noch sehr schmunzeln, wenn ich an diesen Teil der Reihe denke. Ich denke, dass die Autorin in diesem Teil einen Ausgleich zu den üblichen Sexszenen gesucht hat. Mia landet nämlich im Monat März bei einem sehr außergewöhnlichen Mann, welcher ein großes Geheimnis hat. Dieses versucht er vor seiner Familie zu verbergen und hat deswegen Mia angagiert. Gleichzeitig lernen wir auch den Charakter Hector kennen. Ich bin sehr froh gewesen, als das Geheimnis gleich zu Anfang gelüftet wurde, da mir dies sehr zugesagt hat und die Geschichte dadurch eine angenehme Wendung fand.

Diesen Monat geht es sehr viel um Freundschaft und ich finde, das musste auch einmal sein. Mia lernt eine große und erfolgreiche italienische Familie kennen, die noch nicht weiß, dass ihr Sohn  Tony etwas vor ihnen verheimlicht. Mia spielt Tonys Verlobte, da er seine Familie beschwichtigen will und ihnen ihre Hoffnungen auf einen Erben für das Restaurant nicht nehmen will.

Hector freundet sich mit Mia an. Er ist ein wirklich toller Charakter. Er kommt als ein sehr einfühlsamer und herzenswärmer guter Mensch herüber.

Ich gebe diesem Teil 5 Sterne, da er mich einfach überrascht hat. Ich hätte nie gedacht, dass die Autorin die Geschichte so weitergehen lässt.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de